Meeri Haus A1201-P

Projekt Meerschweinchen Haus “A1201-P”

Endlich ist mir auch mal ein kryptischer Code für eines meiner Projekte eingefallen ;-) Aber dies ist kein Zufall! Der Code dient der eindeutigen Identifikation des Meerschweinchen Hauses. Warum nicht mal ein Meerschweinchen Haus bauen, das sich auch zur Massenproduktion und zum Verkauf eignet? Und warum sollte es bei einem Modell bleiben? Also muss ein eindeutiger Code her:

1. Stelle: A oder I - außen oder innen
2. Stelle: Anzahl der Ebenen
3. Stelle: Anzahl der Räume
4./5. Stelle: laufende Nummer
Anhang: -P = Prototyp

Bei diesem Meerschweinchen Haus handelt es sich also um ein Haus für außen, mit 1 Ebene und 2 Räumen. Es ist mein erstes Haus mit nur einer Ebene, also laufende Nummer 01. Und es ist ein Prototyp.

Aus den Erfahrungen mit Villa Meeri habe ich natürlich gelernt, z. B., was die Meerschweinchen lieben und was meiner Frau beim Reinigen des Hauses gar nicht gefällt.
Daraus ergaben sich folgende Anforderungen an dieses Haus:

  • natürlich wetterfest, da es außen eingesetzt werden soll
  • leicht zu transportieren, aber trotzdem schwer genug um nicht umzufallen bzw. um nicht vom Wind (oder den Meerschweinchen ;-) umgeworfen zu werden
  • einfach zu reinigen
  • einfach zu bauen, d.h. keine beweglichen Teile wie Treppen oder Türen
  • besteht aus einfach herzustellenden Einzelteilen bzw. zu kaufenden Standardkomponenten
  • passive Lüftung gegen Hitzestau
  • keine Zugluft im Innenraum
  • großer Überstand, damit die Meerschweinchen viel Aufenthaltsfläche unter dem Haus haben

Herausgekommen ist folgender Haus Prototyp, welchen mein Sohn und ich in mühevoller Handarbeit gefertigt haben:

Da wir dieser Haustyp zum Verkauf vorgesehen ist, gibt’s hier keine weiteren Details und natürlich auch keinen Bauplan mit Materialliste. Nur soviel: das Haus steht auf Edelstahlfüßen, hat eine Innenraum-Grundfläche von ca. 50x40 cm und die Meerschweinchen lieben es!

Wir haben das Haus in’s Freigehege gestellt und es dauerte keine Minute, bis alle Meerschweinchen aufgeregt das neue Haus untersuchten. Die anderen Behausungen waren sofort uninteressant. Alle 5 Meerschweinchen drängten sich unter das Haus und kämpften um den besten Platz und natürlich das Gras.

Um 11:43 Uhr (Zeitstempel Foto) stand das Haus das 1. Mal im Freigehege. Als wir um 13 Uhr in’s Haus geschaut haben, lagen schon lauter Meerschweinköttel in beiden Räumen! Die Meerschweinchen haben die Eingänge also gefunden, und das, obwohl keine Treppe den Weg in’s Innere vorgibt oder das Einsteigen erleichtert!

Sieg auf ganzer Linie! Volltreffer!

Jetzt heißt es Langzeiterfahrungen sammeln:

  • ist es wirklich wetterfest oder quellen die Dachplatten doch auf?
  • wie warm wird es im Inneren bei Sonneneinstrahlung, d. h. funktioniert die passive Lüftung?
  • wie praktisch ist es beim Reinigen?

Und natürlich müssen wir für uns genaue Baupläne und Materialliste mit Preisen erstellen. Mal schauen, ob das Haus preislich interessant ist und sich auch wirklich zum Verkauf eignet.

08.06.2012:
Schon nach einem Tag liegen Erfahrungen vor, die ich hier dokumentieren möchte:

  1. Letzte Nacht hat es stark geregnet. Als Resultat sind nun die Kanten der oberen Dachplatten gegen das Licht betrachtet leicht aufgequollen. Es scheint so, dass die wetterfesten Sperrholzplatten trotz Behandlung der Sägekanten mit Holzschutzfarbe doch nicht so ganz wetterfest sind :-(
  2. Heute Nachmittag haben sich sage und schreibe 4 der 5 Meerschweinchen in das neue Haus gequetscht. Leider waren die Meerschweinchen für ein Foto nicht geduldig genug.
    Ich überlege, 2 der 4 Innenwände zu entfernen, um mehr Platz für die Meerschweinchen zu schaffen. Nach dem Entfernen der Innenwände wäre immer noch ein abgetrennter Raum vorhanden, so dass sich mindestens 1 Meerschweinchen dort zurückziehen kann.

28.06.2012:
Das Haus steht nun schon 20 Tage draußen. Obwohl es im überdachten Freigehege steht, hat es nun schon mehrmals Regen abbekommen. Die Oberfläche der Dachplatten ist nicht mehr ganz glatt, sondern leicht strukturiert. Bisher ist dies aber kein Problem, da die glatte Deckschicht immer noch intakt ist. Die Meerschweinchen lieben es immer noch und meine Frau bestätigt, dass es sehr leicht zu reinigen und zu handhaben ist.

Wenn Du Interesse am Erwerb dieses Haustyps hast, dann schicke doch bitte eine Anfrage an den Webmaster.

[Home] [Hundewelt] [Pferdewelt] [Kaninchenwelt] [Meerschweinwelt] [Moritz erzählt] [Villa Meeri] [Meeri City] [Freigehege 2011] [Meeri Haus A1201-P] [Teichwelt] [Vogelwelt] [Naturschutz] [Melissa's Welt] [Webwelten] [Allerlei] [Archiv] [Kontakt] [Impressum] [Hilfe]

Aktualisiert:
Donnerstag, 28. Juni 2012